DIE HEIMATGESCHICHTE DER TREBBINER ORTSTEILE

Vom Werden und Wachsen - Archiv zur Historie

 
Stangenhagen © PommereningBannerbild

Stangenhagen Ortsschild

 

Rundgang durch Stangenhagen

Stange_Mahnmal_LD2021​​​​​​

Das Kriegerdenkmal von Stangenhagen.

Zum Gedenken an die Gefallenen es 1. Weltkrieges errichtet, wurde das Denkmal nach der Wende um das Totengedenken für die Opfer des 2. Weltkrieges ergänzt.

Die Nordseite des Denkmals trägt eine polierte, schwarze Steinplatte mit der Inschrift: „Den Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung“.

Die östliche Tafel ist den neun im 1. Weltkrieg Gefallenen und die westliche den 23 Toten des 2. Weltkrieges gewidmet. 

 

Stange_Schweinehaus_LD2021

 

In dem denkmalgeschützten ältesten Fachwerkhaus (ca. 1740) von Stangenhagen, das an dem unbefestigten Weg zum Pfefferfließ liegt, wohnte Ende des vorletzten Jahrhunderts der Schweinemeister der Familie von Thümen.

(Bild: M.Noack)

Stange_Weg_LD2021

 

Auf dem einen Kilometer langen Rundweg können Sie entlang eines Erlen-Birkenbruchs die Natur genießen und mit etwas Glück an in das Wasser gefallenen Ästen den Eisvogel sowie den Biber beobachten. (Bilder: Rüdiger Prasse/M.Noack)

 

Stange_AussichtTurm_LD2021

 

Im Frühjahr und im Herbst sind Kraniche und Wildgänse zu sehen. Sie nutzen das Gebiet als Rastplatz.

Auch der Schwarzmilan und die Rohrweihe suchen hier nach Nahrung.

Entwässerungsmaßnahmen zerstörten einst das Moor.

1991 wurden diese eingestellt und in kurzer Zeit hat sich ein ca. 200 Hektar großer Flachwassersee gebildet.

 

Stange_Vogelturm_LD2021

 

Der Vogelbeobachtungsturm am Pfefferfließ wurde vom Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V. 1999 erbaut. Finanziert durch die Umweltministerien des Bundes und des Landes sowie durch den Landschafts-Förderverein.

Erleben Sie die faszinierende Welt der Wasservögel zu jeder Jahreszeit, ohne zu stören.

Stange_StegwegVogelturm_LD2021

 

Aus Stangenhagen kommend gelangt man über einen Bohlensteg zum Vogelbeobachtungsturm.

In den Verlandungszonen haben sich typische Pflanzengesellschaften, wie Schilf-, Rohrkolben- und Großseggen-Röhrichte sowie Weidengebüsche entwickelt.

Diese werden sich weiter ausdehnen und dazu beitragen, dass sich hier über einen sehr langen Zeitraum wieder ein neues Moor bilden kann.

 

Stange_Spielplatz_LD2021

 

Genießen Sie die Luft und die Natur auf dem Weg zurück ins Dorf.

Für die Kleinen (manchmal auch die Großen) legen Sie eine kurze Spielpause auf dem Spielplatz des Dorfes ein.

Die besonders breite Rutsche verspricht Vergnügen pur. Verweilen Sie einen Augenblick auf der Bank und tanken Sie Kraft.  

 

Stange_Kirche_LD2021

 

Die evangelische Dorfkirche Stangenhagen ist eine Saalkirche.  1727 ließ das Adelsgeschlecht derer von Thümen eine Kirche errichten, welche den einfacheren Vorgängerbau von 1559 ersetzte.

Am Südportal befindet sich eine Inschrift der Stifter mit dem Allianzwappen Christian Wilhelm von Thümen (1663-1741) und Sabina Hedwig, geb. von Schlieben (1689-1772).

 

Stange_FWF_LD2021

 

Die Freiwillige Feuerwehr Stangenhagen feiert im Jahre 2022 ihr 100-jähriges Bestehen!

Stange_Hofcafe_LD2021

 

Machen Sie Pause und stärken Sie sich!

Die Inhaberin begrüßt an jedem Wochenende ihre Gäste in einem Hofcafé mit Garten.

Aus regionalen Zutaten werden hier mit viel Liebe und Leidenschaft Torten, Blechkuchen, Piroggen, Borschtsch, Soljanka oder Pelmeni von der gebürtigen Russin hergestellt.

Für Feiern können das Café oder die kulinarischen Köstlichkeiten ebenfalls gebucht werden!

Öffnungszeiten und mehr Info unter:

www.luises-zaubertorten.jimdofree.com

 

Textquellen:
Marion Noack, Rüdiger Prasse und Landschafts-Förderverein Nuthe-Nieplitz-Niederung e.V.

 

Stangenhagen Ortsansicht

Stangenhagen Ortsansicht Denkmalplatz

Stangenhagen Ortsansicht

Stangenhagen Ortsansicht Bänke im Schnee

Stangenhagen Ortsansicht im Spiegel

Stangenhagen Ortsansicht Blick auf den Blankensee

Stangenhagen Ortsansicht - Mitte

Stangenhagen Vogelbeobachtungsturm

 

 
Ortsmitte Stangenhagen ©Gunnar PommereningPfefferfließ in Stangenhagen ©Jörg RoschlauFeldweg in Kliestow ©Gunnar PommereningSchloss Schönhagen ©Gunnar PommereningStangenhagen im Spiegel ©Jörg RoschlauIllusionsmalerei in Thyrow ©Gunnar PommereningSpielplatz in Wiesenhagen ©Gunnar PommereningBlick auf Christinendorf ©Jörg RoschlauMohnfeld ©Jörg RoschlauInnenhof der Kulturscheune Thyrow ©Gertrud KlattKlein Schulzendorf - Denkmal für die im Krieg Gefallenen ©Jörg RoschlauPusteblumen ©Jörg RoschlauHummel ©Jörg RoschlauMärkisch Wilmersdorf mit Kirche ©Jörg RoschlauThyrow ©Gunnar PommereningHerbst ©Jörg RoschlauDer Vogelbeobachtungsturm in Stangenhagen ©Jörg RoschlauKleinbeuthen - An der Nuthe ©Jörg RoschlauModernes Wohnen in Thyrow ©Gertrud KlattKleinbeuthen ©Jörg RoschlauStangenhagen - Winterliche Impressionen ©Jörg RoschlauFlugplatz Schönhagen ©Gunnar PommereningPontonbrücke in Großbeuthen ©Gunnar Pommerening